Scannertest

Der Scanner ist ein wichtiges Werkzeug zur Erfassung der Packungsinformationen. Er erleichtert und beschleunigt die Bearbeitung bei der Abgabe von Packungen und verhindert Falscheingaben, die bei der manuellen Erfassung von langen und komplizierten Zeichenketten leicht auftreten können.


Viele der derzeit in Betrieb befindlichen Scanner sind bereits fähig, einen DataMatrix Code zu scannen. Doch es kommt nicht nur darauf an, ob die Daten übermittelt werden. Die Daten müssen auch korrekt sein. Dies kann zum Beispiel durch die Spracheinstellung beeinflusst werden. So ist bei einer englischen Spracheinstellung unter anderem die Darstellung von Y und Z vertauscht. Auch können viele Scanner die zulässigen inversen Codes (weiß auf dunklem Grund) nicht automatisch auslesen.


Werden Packungsdaten mit einer falschen eingestellten Scanner abgefragt, so kann dies zu Alarmen führen, da eine falsche Seriennummer oder eine falsche Charge übermittelt wurde. Um sicherzustellen, dass die Scanner in Ihrer Betriebsstätte diese Voraussetzungen erfüllen, testen Sie bitte jeden Ihrer Scanner.

 

Was müssen Sie tun?

• Drucken Sie dieses Blatt aus. (Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diese Seite und wählen Sie "Drucken")
• Öffnen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, wie zum Beispiel einen Texteditor und scannen nun die beiden abgebildeten Barcodes.

• Wenn im Programm das Wort FAHRZEUGTYP geschrieben ist, ist die Spracheinstellung des Scanners korrekt.

• Sollte stattdessen das Wort FAHRYEUGTZP erscheint, so muss die Spracheinstellung des Scanners korrigiert werden.

• Oder sollte stattdessen das Wort fahrzeugtyp erscheinen, so muss die Einstellung zur Groß-/Kleinschreibung des Scanners korrigiert werden.

WICHTIG: Ihr Scanner muss beide DataMatrix Codes korrekt lesen können. Nur so istsichergestellt, dass alle serialisierten Packungen auch gescannt werden können.

Bei Fragen zur Änderung der Einstellung Ihrer Scanner wenden Sie sich bitte an den Hersteller bzw. Lieferanten der Geräte.